NEUE Rückenschule:
ab 10.04.2019 – Mittwoch, 18.00 Uhr

Dieser Kurs ist in unserer Praxis Krankenkassen zertifiziert.

Melden Sie sich an unter:
037608 / 23772

Ihre AKTIVIA Physiotherapie® in Callenberg

Das Team der AKTIVIA Physiotherapie® freut sich, dass Sie unsere Website besuchen. Schauen Sie sich einfach in Ruhe um. Wir wünschen viel Spaß dabei! Sollten Sie Fragen haben, so können Sie uns gern anrufen oder das Kontaktformular nutzen. Falls Sie noch Gutscheine für Ihre Lieben suchen, klicken Sie oben im Menü auf Gutscheine. Ihr Praxis-Team der AKTIVIA Physiotherapie®!

Wollen Sie fit & gesund werden oder Freunden
etwas Gutes tun?

Ihre AKTIVIA Physiotherapie® in Callenberg

Das Team der AKTIVIA Physiotherapie® freut sich, dass Sie unsere Website besuchen. Schauen Sie sich einfach in Ruhe um. Wir wünschen viel Spaß dabei! Sollten Sie Fragen haben, so können Sie uns gern anrufen oder das Kontaktformular nutzen. Falls Sie noch Gutscheine für Ihre Lieben suchen, klicken Sie oben im Menü auf Gutscheine. Ihr Praxis-Team der AKTIVIA Physiotherapie®!

Wollen Sie fit & gesund werden oder Freunden etwas Gutes tun?

MILON ZIRKELTRAINING

DER MILON
KRAFT-AUSDAUER-ZIRKEL

BALLANCE - ENTLASTUNG & MOBILISATION

Rückenmuskulatur und Bandscheiben

MILON ZIRKELTRAINING

DER MILON
KRAFT-AUSDAUER-ZIRKEL

BALLANCE - ENTLASTUNG & MOBILISATION

Rückenmuskulatur und Bandscheiben

Was Patienten schreiben

57 Jahre alt, seit mehr als 20 Jahren an Fibromyalgie erkrankt, inzwischen in Frührente. Als ich mit dem Training im Gesundheitszirkel Mitte 2012 begann, sah mein erster Re-Check sehr schlecht aus. Mein Körperfett und meine Muskelmasse im roten Bereich. Mein Gewicht und mein daraus resultierender BMI im gelben Bereich.

Mein letzter Re-Check nach 1,5 Jahren Training, mit gelegentlichen durch die Krankheit bedingten Unterbrechungen, ansonsten wenn es möglich war 2x die Woche Sport, war sehr viel besser! Das Körperfett noch im gelben, aber schon nahe am grünen Bereich. Mein Gewicht und der BMI im satten Grün!

Das viszerale Fett (also das Fett um die Organe) war auch zurückgegangen. Meine Muskelmasse zwar noch im gelben Bereich, aber auch schon nahe grün! Ich bin sehr stolz auf den Lohn meiner Mühe und arbeite weiter daran noch mehr in den grünen Bereich zu kommen. Ich finde, durch den Ausdruck des Checks wird man auch dazu angespornt. Ansonsten kann ich allen raten, die auch an Fibromyalgie leiden, das auf die Krankheit, durch Physiotherapeuten eingestellte, relativ leichte Training zu machen, da man sonst mehr versteift und deutlich mehr Schmerzen hat.

Regina J-G.

“Irgendwann im Herbst 2011 zu fortgeschrittener und weinseliger Stunde fasste ich den Entschluss, mit Begleitern den Kili zu erklimmen. Ich war 61 Jahre alt, hatte früher mal was gemacht – Marathon – aber inzwischen dick und faul: 178 cm fast 100kg.

Am 04.01.2012 stieg ich ins Physio Aktiv Programm ein – zunächst 2x, dann 3x/Woche und änderte meine Trink – und Essgewohnheiten unterstützt von meinem Body-Med-Berater Dr. med. Klingler.

Ich nahm langsam ab, meine Kondition wurde besser, Treppensteigen ohne Luftnot, dann der Nibelungensteig, der Neckersteig, der Pfälzerwald und kurz vorm Kili an 3 Wochenenden in der Lenzerheide mit Märschen von 1.475 m auf 2.865 m.

Den Kili schaffen wir zu dritt über die Machame Route – sehr anspruchsvoll, aber auch beeindruckend. Natürlich mussten auch wir uns anstrengen, waren vor allem beim Gipfeltag zeitweilig vorm Anschlag – aber keine Höhenkrankheit, kein Kopfschmerzen, kein Erbrechen, kein Herzrasen, keine kaputten Knie.

Wir Drei, mit 61, 57, 56 Jahren mit Abstand die älteste Truppe, die zu dem Zeitpunkt auf den Kili wollte. Wir haben viele Abbrecher, Erbrecher, Blasse, ödematöse Gesichter gesehen, die es nicht geschafft haben; DANK PHYSIO AKTIV WAR ICH AUF DEM KILI!”

 

A. D. Förster
A. D. Förster

Was Patienten schreiben

Rückenprobleme werden deutlich weniger, die 40 Minuten reichen, um den Kopf vom Job frei zu bekommen. Es tut einfach nur gut. Kleines familiäres Studio, man kennt einen noch beim Namen – einfach Klasse!

Ralf

“Irgendwann im Herbst 2011 zu fortgeschrittener und weinseliger Stunde fasste ich den Entschluss, mit Begleitern den Kili zu erklimmen. Ich war 61 Jahre alt, hatte früher mal was gemacht – Marathon – aber inzwischen dick und faul: 178 cm fast 100kg.

Am 04.01.2012 stieg ich ins Physio Aktiv Programm ein – zunächst 2x, dann 3x/Woche und änderte meine Trink – und Essgewohnheiten unterstützt von meinem Body-Med-Berater Dr. med. Klingler.

Ich nahm langsam ab, meine Kondition wurde besser, Treppensteigen ohne Luftnot, dann der Nibelungensteig, der Neckersteig, der Pfälzerwald und kurz vorm Kili an 3 Wochenenden in der Lenzerheide mit Märschen von 1.475 m auf 2.865 m.

Den Kili schaffen wir zu dritt über die Machame Route – sehr anspruchsvoll, aber auch beeindruckend. Natürlich mussten auch wir uns anstrengen, waren vor allem beim Gipfeltag zeitweilig vorm Anschlag – aber keine Höhenkrankheit, kein Kopfschmerzen, kein Erbrechen, kein Herzrasen, keine kaputten Knie.

Wir Drei, mit 61, 57, 56 Jahren mit Abstand die älteste Truppe, die zu dem Zeitpunkt auf den Kili wollte. Wir haben viele Abbrecher, Erbrecher, Blasse, ödematöse Gesichter gesehen, die es nicht geschafft haben; DANK PHYSIO AKTIV WAR ICH AUF DEM KILI!”

 

A. D. Förster
A. D. Förster